Traum-Team

In dieser Visiana Wir-Gruppe möchten wir die Wishcraft-Methode, insbesondere das Erfolgsteam1 von Barbara Sher nutzen, um uns gegenseitig darin zu unterstützen, unsere persönlichen Lebensträume umzusetzen. Bei ihrem Ansatz gefällt mir (Andreas) besonders gut, dass sie viele Tipps gibt, wie ich liebevoll mit Widerständen in mir umgehen kann. Ggf. werden wir auch andere Methoden der gegenseitigen Unterstützung einsetzen, wie Co-Coaching, Co-Counseling oder auch Methoden zur inneren Prozessarbeit wie the work oder wie wir sie in den Lebwendigen Gruppen zum eigenen Innenleben einsetzen.

Auf die Methode kommt es dabei nicht an, sondern dass das „Traum-Team“1 sich wohlfühlt bei der gegenseitigen „Geburtshilfe“. Wir schauen gemeinsam, was es braucht, damit die Zusammenarbeit kraftvoll ist und nicht alle Energie in die Verständigung und die Abstimmungen fließen, so dass bei Dir der Eindruck entstehen könnte: „Das mache ich lieber alleine.“

Und konkret?

In Aachen gab’s ein erstes Traum-Team, das auf Grund von Teilnehmermangel dann nach 3 Monaten beendet wurde.

Im Visiana-Team unterstützen wir uns gerade gegenseitig bei der Erfüllung unseren aktuellen Projekten. (Derzeit haben wir kein gemeinsames Visiana-Projekt, da unsere Herzensanliegen dafür momentan zu unterschiedlich sind. Doch wir schätzen sehr unsere gegenseitige Unterstützung, weil für uns alle bei allem Streben stets das verbindende & lebendige Miteinander an erster Stelle steht.)

Und auch Du bist herzlich eingeladen mit mir (Andreas) ein Tandem zu gründen, um gemeinsam die Träume jedes einzelnen zu verwirklichen. Vielleicht entsteht daraus schon bald eine kleine Gruppe.

Neugierig geworden?

Ja, dann melde Dich bei mir, ich (Andreas) beantworte Dir gerne Deine Fragen!

Abgrenzung zu anderen Gruppen-Arten

Diese Gruppe ist sehr nah an der Visiana Wir-Gruppe „Herz&Hand“. Der Unterschied besteht darin, dass bei Herz&Hand i.d.R. ein gemeinsames Projekt gesucht wird und beim Traum-Team jeweils die persönlichen Ziele mit Hilfe der anderen verwirklicht werden.

Zum Weiterlesen


Fußnoten

1 Mir gefällt der Begriff „Traum-Team“ besser als Erfolgsteam, da ich die Kraft aus meinen Träumen und nicht aus meinen Erfolgen ziehen will, so dass ich auch Misserfolge betrauern (feiern) kann – ohne dies als Rückschlag zu bewerten – schließlich bin ich weiterhin meinem Traum treu. – zurück zum Text